Breaker

Zuhause bei – dem Domkantor Marcell Fladerer-Armbrecht

Marcell Fladerer-Armbrecht ist seit sechs Jahren der Kantor des Brandenburger Doms. Ihr kennt ihn schon aus einem unserer ersten Kurzinterviews. Damals fand ich seinen Geheimtipp toll, dass man sich während einer Chorprobe in den Friedgarten des Doms setzen und der Musik lauschen solle. Ich habe es tatsächlich mit schlafendem Baby im Kinderwagen einmal geschafft, und es ist wirklich ein sehr besonderer, friedlicher Ort. Heute zeigt Marcell uns dankenswerterweise noch einen besonderen Ort: sein Zuhause. 

Breaker

Zuhause bei – der Violinistin Antje & dem Brandenburger Symphoniker Andreas

In der Brandenburger Neustadt findet man nahe des Nicolaiplatzes ein wunderschönes Ensemble aus der Bauhaus-Zeit. Die denkmalgeschützte Wohnanlage „Am Rosenhag“ wurde  Ende der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts im Stil des Neuen Bauens errichtet. Hier wohnen Antje und Andi mit ihren zwei Kindern. Sie haben uns heute zum Kaffee eingeladen. Und so bekommen wir von Andi einen kräftigen Cappuccino aus seiner italienischen Siebträgermaschine und dazu leckere Kuchenschnecken aus der Brandenburger Bäckerei Röhe.

Breaker

Zuhause bei – Sevi, Robert und Sven

Langer Flur, Dielen, Flügeltüren – ein Traum von einer Altbauwohnung in einem denkmalgeschützten Haus aus der Jahrhundertwende. Hier wohnen Severine Koch und Robert Heimann. Die Wohnung liegt direkt am Wall in der Altstadt von Brandenburg an der Havel. Vor zwei Jahren sind sie eingezogen und haben seitdem die Räume mit ihrem individuellen Stil und Feingefühl für Ästhetik gefüllt. Und vor kurzem ist sogar noch ein neuer, vierbeiniger Mitbewohner bei ihnen eingezogen: der kleine Sven.