Breaker

Das Salzhofufer mit der Cafébar

Zu den schönsten Orten der Stadt gehört das Salzhofufer. Sobald die ersten Sonnenstrahlen hervorblitzen und der Frühling sich zeigt, füllen sich die Stufen und Bänke entlang der Havel mit gut gelaunten Menschen, die das erste Eis oder einen Kaffee genießen.

Im Sommer liegt hier vielleicht sogar das wahre Zentrum – das Herz – der Stadt. Denn in den warmen Monaten sind die Uferbereiche rund um die Jahrtausendbrücke so belebt, dass man das Gefühl hat, ganz Brandenburg versammelt sich hier. Dann herrscht eine ausgelassene Stimmung, Kinder albern und springen herum, Hunde werden ausgeführt, Skateboards klappern über Kanten. Es wird gequatscht, gekichert und entspannt.

Zu den Füßen der Jahrtausendbrücke, die Neustadt und Altstadt miteinander verbindet, gibt es außerdem verschiedene kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants zu entdecken. So kann man zum Beispiel im Toto oder in der Werft sehr gut essen gehen, durch den Wichern-Buchladen und die Schmuckwerkstatt Heike Burgemann stöbern, diverse Köstlichkeiten in der neu eröffneten Genussmanufaktur probieren und in den beiden Brückenhäuschen Kuchen, Kaffee und Eis schlemmen.

In dem kleinen Brückenhäuschen auf der Altstädter Seite der Jahrtausendbrücke befindet sich die Cafébar. Dieses nette, kleine Café gibt es dort nun schon seit fast fünfzehn Jahren und es ist zu einer Institution in Brandenburg geworden. Wenn man spazieren geht, sich mit Freunden trifft oder mit den Kindern unterwegs ist – man findet sich immer an der Cafébar oder kommt wenigstens auf einen kurzen Stopp vorbei. Ein Kaffee und ein Cookie gehen ja schließlich immer. Und meine Tochter findet es super, dass es hier Orangina gibt!

Den besonderen Charme des Cafés macht seine „Größe“ aus. Die perfekt eingepasste Inneneinrichtung nutzt jeden Quadratmeter. Und so ist die Cafébar zwar mit fünf Gästen schon gut gefüllt, aber dafür umso gemütlicher. Die schönsten Sitzplätze bietet die Cafébar jedoch im Sommer. Dann kann man seinen Kaffee auf einer Decke entweder auf der Wiese – unter einem der typischen, orangefarbenen Sonnenschirme – oder auf den Betonstufen am Wasser trinken.

Lieber Sommer, du kannst also kommen! Wir freuen uns auf dich!

Smallworld

One thought on “Das Salzhofufer mit der Cafébar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.