Breaker

Buch „Frauen Portraits I Wendezeit“

Ich möchte heute die Gelegenheit nutzen und euch einen kleinen Teil von Sabrinas Arbeit vorstellen. Wie ihr vielleicht schon wisst, ist Sabrina Foto-Künstlerin und realisiert u.a. Projekte mit dem Kunstverein Bahnitz. Dabei ist das Buch „Frauen Portraits / Wendezeit. Karin, Monika, Jutta“, eine biografische Portraitarbeit mit Interviews und Fotografien von Sabrina Jung und Claudia König entstanden.

Initiiert wurde das Projekt WendeZeit vom Kunstverein Bahnitz anlässlich des 30jährigen Falls der Berliner Mauer und der Ausstellung „Über Grenzen“. Mit den interviewten Frauen und in verschiedenen Veranstaltungen, wie ein Filmabend mit Filmen von Cynthia Beatt, wurde in offenen Gesprächsrunden die Wendezeit reflektiert, um einen Dialog über ostdeutsche Identität und die Veränderung der Rolle der Frau anzuregen.

Sabrina Jung, Karin am Tisch, 2019 © Sabrina Jung, VG BIld-Kunst, 2019


Der Fokus des künstlerischen Projektes von Sabrina und Claudia lag auf der biografischen Erstellung von Frauenportraits. Dafür führten sie  Interviews zum Erfahren des Mauerfalls, dem Erleben der Wendezeit und deren subjektiven Folgen. Sabrina bringt dies mit einer künstlerisch-fotografischen Arbeit zusammen. Diese besteht aus einer Kombination von eigenen Fotografien und Bildmaterial aus den Archiven der Frauen. Die drei Interviews werden auf jeder Seite des Buches mit Fotos von Sabrina kombiniert. Es entsteht weit mehr als die Illustration der Texte.

 

Sabrina Jung, Blumenvase, 2019 © Sabrina Jung, VG BIld-Kunst, 2019


Im Vorwort steht:

„Für die Generation der portraitierten Frauen brachten die Umbrüche der Wendezeit meist krisenhafte Veränderungen, vor allem in ihrem Berufsleben mit sich. ‚Wie sind die Frauen mit diesen Krisen umgegangen? Wie wurden sie dadurch geprägt? Und was hat sich mit der Wende für sie als Frau verändert? Die sprachlichen und visuellen Eindrücke zeigen die individuellen Lebenswege und Perspektiven der Frauen auf und geben einen Einblick in die Einflüsse, die DDR, deutsche Teilung und Wendezeit auf das heutige Leben der Frauen haben.“

Außerdem ist Samstag auch die letzte Möglichkeit, die Ausstellung „Über Grenzen“ in der Kunsthalle Bahnitz zu sehen. Und diese Ausstellung kann ich euch nur empfehlen, denn sie ist wirklich großartig! Ich war bei der Vernissage im Mai ganz begeistert von der überwältigenden Qualität, die man in dem kleinen Dorf im Havelland findet. Eine der ausgestellten Künstlerinnen habe ich schon im MoMA in New York erlebt.

Und noch einen wichtigen Grund gibt es, am Samstag nach Bahnitz zu kommen: Dort findet ihr eine der schönsten Badestellen der Gegend! Bei diesen heißen Temperaturen kann man sich also nach dem Kulturerlebnis gleich in der Havel erfrischen.


Hier findet ihr weitere Informationen zu der Veranstaltung:

Kunsthalle Bahnitz
Dorfstr. 1 / 14715 Milower Land OT Bahnitz
in 30 Minuten von Brandenburg a. d. Havel erreichbar!
www.kunstverein-bahnitz.de

Buch Präsentation Sa. 31.8.2019 von 14-17 Uhr
im Rahmen der Finissage der Ausstellung „Über Grenzen“ geöffnet von 11-17 Uhr

„Frauen Portraits / Wendezeit – Fotografien & Interviews“

von Sabrina Jung & Claudia König
100 Seiten, Softcover
Erhältlich per email bei Sabrina: atelier@sabrina-jung.de

oder beim Kunstverein Bahnitz
Wenn ihr in der Wichern Buchhandlung seid, findet ihr das Buch auch dort.


Text: © Luise Krekeler & VG Wort, 2019
Fotos: © Sabrina Jung & VG Bild-Kunst, 2019

Werbung

Smallworld