Breaker

Martha – Von der Ostsee an den Beetzsee

Martha ist in Brandenburg aufgewachsen, sie ist hier zur Schule gegangen und heute wohnt sie in der Altstadt am Gotthardtkirchplatz. Ich finde immer, dass der Platz mit der wunderschönen mittelalterlichen Kirche im Zentrum so eine eigene kleine Welt bildet: Die umliegenden Wohnhäuser sind bis dicht an die Kirche gebaut und wirken im Kontrast zur Gotthardkirche fast niedlich.

Breaker

Das grüne Familienleben der Wilhelms

Anne Wilhelm. 31 Jahre alt. Verheiratet. Drei Kinder, bald vier. Sie lebt mit ihrer Familie auf einem ehemaligen Vierseithof in dem Brandenburger Stadtteil Klein Kreutz. Schon seit der Blog-Gründung wollen wir euch Anne vorstellen. Wir kennen uns gut, weil unsere Kinder schon lange dieselbe Kita und nun auch dieselbe Schule besuchen. Und von Anfang an fanden wir Anne in ihrer Lebensart besonders. Ihre Art das Familienleben zu gestalten und zu organisieren hat uns fasziniert. Weil es so einzigartig ist, aber auch so logisch im Kontext unserer Zeit.

Breaker

Nächster Halt: Brandenburg Hbf

Vor Kurzem habe ich in der Zeitung die Schlagzeile gelesen „Pendlerzahlen erreichen Rekord-Hoch“. Die Zahlen fand ich beeindruckend: Denn täglich verlassen fast 10 000 Menschen die Stadt Brandenburg um zur Arbeit in die umliegenden Kreise und Städte, vor allem aber nach Potsdam und Berlin, zu fahren (übrigens pendeln noch mehr in die Stadt hinein, das sind über 12 000 Menschen). Ich selbst gehöre auch dazu. Und wie die Meisten nutze ich dafür den RE1. Heute möchten wir euch noch zwei andere Pendlerinnen vorstellen. Ich treffe sie ab und zu im Zug und bin beeindruckt von der Power dieser beiden Frauen, die neben ihren Jobs in Potsdam und Berlin ihren Familienalltag managen.

Breaker

30 Fragen an: Fabian Kausmann

Heute stellen wir euch ein Gesicht vor, das viele von euch aus dem Brandenburger Stadtbild kennen: Fabian Kausmann. Er ist Brandenburger mit Leib und Seele, liebt und lebt diese Stadt und zeigt die schönsten Ecken sonst nur seinen Touristinnen und Touristen. Aber heute teilt er seine Tipps im Interview auch mit uns und wir können ihn ein bisschen besser kennenlernen.

Breaker

Zuhause bei – dem Domkantor Marcell Fladerer-Armbrecht

Marcell Fladerer-Armbrecht ist seit sechs Jahren der Kantor des Brandenburger Doms. Ihr kennt ihn schon aus einem unserer ersten Kurzinterviews. Damals fand ich seinen Geheimtipp toll, dass man sich während einer Chorprobe in den Friedgarten des Doms setzen und der Musik lauschen solle. Ich habe es tatsächlich mit schlafendem Baby im Kinderwagen einmal geschafft, und es ist wirklich ein sehr besonderer, friedlicher Ort. Heute zeigt Marcell uns dankenswerterweise noch einen besonderen Ort: sein Zuhause.