Breaker

Oh oh Corona!

Corona-Stimmung nun auch in Branne.
Wie ein schlechter Film. Es geht uns alle an!
Die Welt ist im Ausnahmezustand und irgendwie fühlt sich das alles nach Endzeit an.
Auch wir Smallworld Mädels appellieren an euch alle: Bleibt Zuhause man!

Also los, Smartphone in die Hand und durchs Netz klicken.
Auf Instagram, Facebook und auf diversen Blogseiten, überall gibt es Tipps zur Beschäftigung
von Menschen mit Kindern für Menschen mit Kindern.
Aber mal ehrlich, mir ist auch scheisse langweilig wenn ich hier den ganzen Tag in unserer
Wohnung rumhänge.

Und somit, an alle Menschen ohne Kinder,
ich teile mit euch nun exklusiv meine Liste mit Dingen,
die ich empfehle um die Corona Langeweile zu besiegen:

Die Handtaschen aus- und wieder einräumen,
Gläser polieren und danach die Scherben wegräumen,
der Hündin ’n neuen Namen geben (Supersonic guckt, als ob’s ihr gefällt),
neue Frisuren ausprobieren,
die Yoga Matte benutzen, sich die linke Hüfte zerren,
den Joker Film schauen, von dem alle reden,
aus’m Fenster glotzen und sich über Leute aufregen, die noch draußen sind,
sich wieder beruhigen, weil die Hüfte stärker schmerzt, wenn man rumfuchtelt,
den Kleiderschrank ausmisten, merken, dass man es hasst den Kleiderschrank auszumisten,
Möbel rücken – langsam, die Hüfte, ☝
’n neuen Look probieren (die Klamotten liegen ja eh noch vor dem Schrank),
Blumen gießen,
Gruppen Videochat mit den Freunden machen, plus sich totlachen weil einer die Technik nicht rafft,
den Mann mit Haarschmuck dekorieren (steht ihm gut die pinke Spange),
45 min durch Netflix zappen und nix finden,
dem Hund ’n neuen Trick beibringen,
die AFD scheiße finden,
Weihnachtskarten schreiben – wer weiß schließlich, wie lang das hier noch geht…
wie spät ist es eigentlich? Mittag?
Oh yay, Zeit für Sekt!

Achso, was ich noch sagen wollte:
Bleibt Zuhause!!!
Danke Branne!

 

Text: Severine Koch
Foto: Privat

Smallworld